SPENDENAUFRUF | WIR L(I)EBEN KULTUR - UNTERSTÜTZEN SIE UNS DABEI!

SPENDENAUFRUF | WIR L(I)EBEN KULTUR - UNTERSTÜTZEN SIE UNS DABEI!
Inszenierung Theaterclub 7 "König Heinrich" (2021)

Aktuell ist folgendes Projekt noch unterfinanziert und wir freuen uns über Spenden. Viele können viel bewegen! Ermöglicht mit uns mehr kulturelle Bildung, unterstützt uns:

„THEATERCLUB FÜR DIE ALLERKLEINSTEN“

Im September eröffnete unser neuer Theaterclub für Kinder zwischen 4 und 5 Jahren und wir freuen uns sehr über unser Angebot für die Allerkleinsten.

Alle unsere Clubs haben sehr geringe Teilnehmendengebühren, da wir den Zugang zu Kultur für Alle ermöglichen möchten. Dies bedeutet aber auch, dass die Einnahmen über die Clubgebühren sich nicht mit den Ausgaben, welche für die Honorare anfallen, decken. Deshalb sind wir für diesen Club auf Spenden angewiesen. Für unsere laufenden Clubs bekommen wir momentan Unterstützung von der Stadt Karlsruhe.

Wir sind seit vielen Jahren in Kitas mit Theater- und Medienpädagogischen Angeboten unterwegs und und freuen uns immer wieder zu sehen, wie die Kinder ihre Freude am Theaterspielen entdecken. Die Freude am Theater- und Rollenspiel, der Umgang mit den eigenen Ausdrucksmöglichkeiten, die eigene Selbst- und Körperwahrnehmung sowie das achtsame Miteinander stehen bei dem Club im Vordergrund.

„THEATER+ MUSIK- Projekt mit Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine“

Seit letztem Jahr bieten die Theaterpädagogin Susanne Henneberger, der Theaterpädagoge Jürgen Sihler und die Musikpädagogin Daria Schirmer Kurse in den Räumlichkeiten von
WERKRAUM:Karlsruhe an (Alter Schlachthof 1a).
Ziel ist es Raum für Kreativität und Fantasie zu schaffen, in dem Kinder und Jugendliche ihre Talente erkennen, entdecken und entwickeln können.
Gearbeitet wird mit Aufwärmübungen und Theaterspielen, Wahrnehmungs- und Konzentrationstrainings, Imaginationsübungen, Bewegung- und Stimmtrainings,
Gesang, dem Spielen auf elementaren Musikinstrumenten, dem Experimentieren mit Klängen und Geräuschen und Klang- und Theaterimprovisationen zu selbstgewählten Themen der Kinder und Jugendlichen.
Um die sprachlichen Barrieren zu überbrücken, unterstützt eine Übersetzerin.
Die Kinder und Jugendlichen spielen ihre Theaterszenen auf ukrainisch, aber lassen auch die neu erlernten deutschen Wörter in ihr Spiel mit einfließen. Wichtig ist es den DozentInnen, dass gemeinsam in einer respektvollen und wertschätzenden Atmosphäre gearbeitet wird.
Spaß, Kreativität, bereichernde Begegnungen und Sprache stehen im Vordergrund.
Die Kurse sind kostenlos und immer für Teilnehmende offen.

„HINTER TÜREN"- Theaterprojekt mit Frauen (Ü18)

Gemeinsam mit Frauen (Ü18) produzieren wir das Theaterstück „Hinter Türen“ zum Thema „Female Shift und Female Empowerment“. Das Projekt startete im September und endet im August mit vier Aufführungen im Kulturzentrum Tollhaus in Karlsruhe. Künstlerisch geleitet wird „Hinter Türen“ von der Regisseurin und Schauspielerin Ute Merz, die seit vielen Jahren mit Frauen zu Frauenthemen arbeitet.“
Frauenthemen und Frauenanliegen sichtbar und greifbar zu machen ist auch unserem Verein ein großes Anliegen und das Thema „Female Shift und Female Empowerment“ ist zukunftsweisend. Der Einfluss von Frauen in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik nimmt stetig zu. Noch nie hatten wir eine solch ambitionierte Frauengeneration wie heute. Female Shift beschreibt einen grundsätzlichen Wandel unserer männerdominierten Welt.
Aus diesem Grund beschäftigen wir uns im Theaterprojekt „Hinter Türen“ mit dem Thema „Female Shift“ und welche Auswirkungen er auf Frauen hat, wenn sie eine immer größere Rolle in der Gesellschaft spielen.
Wir schauen hinter Türen und erforschen das Alltagsleben in Deutschland lebender Frauen. Welchen Menschen begegnen wir? Wie leben, arbeiten und wohnen sie? Womit sind sie zufrieden, womit nicht?
Die gesellschaftliche Stellung und Rolle der Frauen hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert. „Hinter Türen“ schaut genau hin, wie Frauen leben wollen, statt ihnen zu erklären, wie sie leben sollen.